Buchladen MonOkel

Schöne Bücher für alle.



Kein Widerspruch ist zwecklos!

 

Liebe (Ver)Suchende, liebe Irrende, liebe Abenteurer,

 

das Leben auf diesem Planeten Erde bleibt ein heiliges Wagnis und wir "Mensch" genannten Wesen auf ihm weiterhin ein guter Versuch...  Die wertvollste Aufgabe in diesen Tagen, resümiert aus der anhaltenden und hysterischen medialen Ausarbeitung einer Überlebensstrategie, erscheint mir, liegt im Sterben lernen. Wir Menschen sind als Wesen nichts anderes als Instrumente der Ökologie, also jeder ein kleines gestimmtes Puzzle von allem, was existiert. Dessen sollten wir uns wieder bewusst werden. Und uns eingestehen, dass, wenn wir die Verbindung zum Lebendigen kappen, uns leider die Antworten ausgehen, die wir wahrhaft verstehen können. Die meisten Menschen sterben in unserem übermächtig konstruierten System vorzeitig an Hunger, durch Kriege, und ganz und gar selbst verantwortet durch zwanghaft empfundene Funktionalität und atemlosen Optimierungswahn. Kein Wesen bringt so viel ungesunden Stress in dieses Leben wie unsere Spezie. Schade! Doch darin liegt jetzt die Einladung! Derzeit produzieren zu viele von uns noch mehr Stress, indem sie andere kontrollieren. Kontrolle ist gut, doch Vertrauen ist besser, und am wichtigsten und wertvollsten, jeder zu sich selbst! 

 

Seit einer Woche ist unser Buchladen nun wieder geöffnet... Wir danken allen, die zu uns in den vergangenen Wochen die Verbindung gehalten haben! Unser Handeln entbehrte jeder gelernten Ökonomie, aber die Resonanzen der Menschen waren so, so wertvoll. Alles in Liebe und Zuversicht! So möchten wir die Begegnung zu Ihnen auch weiterhin pflegen. Gern maskiert, denn ein bisschen Abenteuer möchte sein. Gern auch desinfiziert. Wir geben jeden Tag noch eine Portion Chili und den Hochprozentigen zur Ermutigung nach Innen dazu... In allen Maßnahmen möchten wir jedoch keinesfalls nur Vorschriften genügen, die kein lebendiges Wesen erfühlen kann. Wir sehen uns daher nicht als Handlanger ausgewiesener Schutzorgane. Sie dürfen frei von Sorge und Angst unseren Laden betreten!

 

Schnappen Sie sich ein zauberreiches Buch und legen Sie sich damit am besten in eine der vielen herrlichen grünen Lungen, die uns in Chemnitz umgeben. Atmen Sie! Wir versichern Ihnen, das kein Buch, das unseren Laden verlässt, geortet werden kann! Genießen Sie Kraft und Ruhe und einen lebendigen Austausch... Ganz einfach..., weil es möglich ist!

 

VerTrackte Grüße in turbulente Räume...

 

Herzlich,

Diana Winkler.


Unser Angebot in der Krise

Für Große und Kleine füllen wir für das bevorstehende Osterfest gern echte Überraschungstüten!

 

Bitte telefonisch (03 71/3 55 77 22 8) in Auftrag geben unter Angabe des Alters, Geschlechts und Wertes der bunten Tüte! Wir liefern pünktlich. Verstecken muss jeder selbst...  :)*

 

Montag bis Samstag ist unser Lädchen von 10 bis 15 Uhr persönlich erreichbar.


Liebe Unperfekte, Zögernde, Unwissende, Ahnungslose,
dass wir uns in diesen wunden Innenräumen frei von Scham und Schuld gemeinsam bewegen dürfen, lässt mich sehr lebendig mit Euch allen Fühlen. Eine Zeit, so völlig frei von Widersprüchen, so dass wir uns nur im Festhalten dubioser Meinungen, Theorien und Technologien darin verfangen können. Mit jedem neuen Tag öffnen sich in unseren Herzen ungel(i)ebte Möglichkeiten. Vertraut dieser inneren Stimme und teilt Euch darin anderen mit! Hören und Sehen werden uns nicht vergehen. Und auch nicht unser Lieben. Deshalb lebt gern ungeniert die Antworten… Natürlich safe in der Ekstase ;)!

Wer sich in der Ruhe von der einen oder anderen Antwort in Bildern und Texten  inspirieren lassen möchte, dem liefere ich sie frei Haus innerhalb des Stadtgebietes Chemnitz. Gern in einer Überraschungstüte! Dafür bitte das Alter, das Geschlecht, die Frage ;)  oder das Thema und den (schnöden :) monetären Wert der Tüte angeben. Wir haben uns bereits vor der Buchmesse von den Inspirationen der Autoren und Illustratoren wieder berühren und verführen lassen. Gern teilen wir uns in dieser Fülle und Schönheit!

Der Buchladen ist ab sofort Montag bis Samstag von 10 bis 13 Uhr im Telefonservice besetzt! Für Bestellwünsche und Beratungsgespräche stehen wir in dieser Zeit gern zur Verfügung!

Bestell- und ZuLieferservice:

Nach wie vor werden wir über Nacht in Mehrwegkisten mit allem beliefert, was Sie schon lange lesen, spielen und in Ruhe genießen wollten… Teilen Sie mir Ihre Bestellwünsche bitte jederzeit über unser Kontaktformular mit! Die Bestellungen koordiniere ich rund um die Uhr auch von zu Hause aus. Für Direktbestellungen bekommen Sie online die Rechnung als PDF, die Sie bitte unmittelbar Vorkasse auf unser Konto überweisen. Die Verpackung erfolgt mit Handschuhen im Laden. Die Ware stellen wir anschließend persönlich Ihrem Briefkasten zu oder legen sie mit einem Klingelzeichen vor Ihrer Haustür ab.

Beschwingt radelnd, herzlich und voller Zuversicht,
Diana Winkler.

Begegnungen und Reflexionen mit dieser Stadt

Wir laden herzlich ein zu einer VorLesung

 

„Chemnitz – Kleine Stadtgeschichte“

 

mit Prof. Dr. Phil. Frank-Lothar Kroll
von der Technischen Universität Chemnitz,
am 03. März 2020, um 17.00 Uhr
in das Neue Technische Rathaus Chemnitz

 (Tropfen, 1. Etage), Friedensplatz 1.

 

(Einlass ab 16.30 Uhr/freier Eintritt)

 

 

Buch: Martin Clauss/Frank-Lothar Kroll: Chemnitz - Kleine Stadtgeschichte,

Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, 2019



Diese Experten stellen sich vor:

Richard Friedrich, "Direkt vom Feld" Chemnitz, Gewürzmanufaktur, https://direktvomfeld.eu/ | Thomas Lieber, Vertreter der Chemnitzer Gemeinschaftsgärten | Silke Lucht, Guidohof, Demeter, https://www.guidohof.com/ | Birgit Fischer, "Stück vom Glück", Lichtenau – Knackfrisches Bio Gemüse selbst ernten - www.ernte-selbst.de | Danilo Braun, Ölmanufaktur vom Huttenberg, Oberschöna,  www.oel-muehle.de | Sonja Schulze, "Landsprosse", Garnsdorf, www.landsprosse.de | Gunter Holz  "Saatgutgarten Nachhall e.V.", Chemnitz, http://58695674.swh.strato-hosting.eu/Startseite/  | Dreamers Coffee & Wohlfood, https://www.facebook.com/DreamersCoffeeWholefood/ | Thomas Bossack, Vertreter von Greenpeace Chemnitz, https://greenpeace-chemnitz.de/ | Patrick Walter "Choco Del Sol", Rochsburg, www.chocodelsol.com |  Bürgerinitiative Kaßbergbäume, https://www.facebook.com/Ka%C3%9Fbergb%C3%A4ume-102782871300826/

Mehr Information zum Film gibt es hier.


Dota Kehr & Jan Rohrbach: DIE FREIHEIT

Samstag, 29.02.2020, 19:30 Uhr Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz, Stefan-Heym-Platz 1

 

Politisch-poetisches Konzert zum Chemnitzer Friedenstag 2020

DOTA trifft mit ihrer neuen CD „Die Freiheit“ den Nerv der Zeit: brandaktuelle Popmusik mit starken Texten, die dabei nie die Leichtigkeit verliert, abwechslungs-reich bis gegensätzlich, eine unverwechselbare Stimme und ohrwurmige Melodien. Preis der dt. Schallplattenkritik und Fred-Jay-Preis für Textdichter. „Es gibt Grenzen. Warum schützt man die Grenzen der Staaten so gut und die Grenzen der Menschen so schlecht?“

„So viel Freiheit. Ich bin überfordert. Was mach ich daraus? Ich such mir einen Yogalehrer, der mir sagt, wann ich einatmen soll und wann aus.“

 

Eine Veranstaltung von Aktion © in Kooperation mit dem Evangelischen Forum und dem smac

 

VVK 12 € | erm. 10 € | Abendkasse 15 € | erm. 12 €

Einlass 19:00 Uhr | freie Platzwahl

 

Vorverkauf: Buchladen MonOkel (Webergasse 3) und im smac – ab sofort

 

Unsere Empfehlung: zu Weihnachten „Die Freiheit“ verschenken!



Schöne Utopien - Innensichten einer Stadt von Mehrdad Zaeri

Manchmal ist Großes ganz leicht, und Leichtes wird ganz groß... Geben wir den Ideen Raum und Herz, und einen künstlerischen Impuls, so kann im Spiel mit den Möglichkeiten ein neuer Lebensort entstehen.Und möglich war viel: Ein Haus voll Initiative und Neugierige am CSM*. Die Lust auf ein großes gemeinsames Kunstprojekt. Kreative Unterstüt-zung von tollen Künstlern. Haufenweise zauber-hafte Materialien. Großzügige Sponsoren. Eine Woche unbändige Freude am Ausprobieren.Für das Papierstudio „Schöne Utopien – Innen-sichten einer Stadt“ stehen 15 Jugendliche des CSM*, die Künstler Mehrdad Zaeri und Christina Laube und ein lichtreicher Raum im Herzen von Chemnitz, den die wic Wohnen in Chemnitz GmbH dem Projekt kostenfrei zur Verfügung stellte.Gearbeitet wurde mit weißer Zeichenpappe und Skalpell. Täglich sechs Stunden konzentrier-tes Schneiden. Unzählige Miniaturen, kleinste Schnittobjekte, ja, liebevolle Details eines Le-bensraumes, wurden Stück um Stück zu einem Ganzen gefügt.Im anschließenden Spiel mit Licht und Schatten wurden Details der kunstvollen Szenerie fest-gehalten. Die Fotos werden in diesem Kalender gezeigt. Das Kleinste erwächst hier ganz groß, das Große bleibt dennoch klein. Und dem Be-trachter erscheint Monat für Monat eine schöne Illusion...Die Zeichnungen von Mehrdad Zaeri entstanden während der Projektwoche und wurden von dem Grafiker Andreas Wolke charmant in die Bilder eingefügt. Einzelne Vögel sind ein Ge-schenk an die Teilnehmer und versteckt wie in einem Suchbild. Das Gedicht von Diana Winkler entstand mit Herz und Feder im Herbst 2018.

Danke Allen, die an diesem Kalender mitgewirkt haben!




„Schöne Utopien - Innensichten einer Stadt“

Mehrdad Zaeri und Christina Laube aus Mannheim sind bei uns für ein Woche zu Gast!


Gemeinsam mit Jugendlichen der Stadt Chemnitz möchte das Künstlerpaar eine mehrdimensionale Stadtkulisse aus Papier bauen. Durch gemeinsame Spaziergänge und Beobachtungsspiele können die jungen Menschen ihre eigene Stadt mit anderen Augen sehen lernen. Mit Phantasie und durch die gemeinsamen Gespräche kann Raum geschaffen werden für Träume und Wünsche, für eine Stadt der Zukunft, in der jede/r seinen Platz findet. Beide Künstler werden die entstehenden Arbeiten auch fotografisch begleiten. Eine Ausstellung wird damit vorbereitet. Und ein hochwertiger Jahreskalender für Chemnitz 2020 mit dem derzeitigen Arbeitstitel „Schöne Utopien - Innensichten einer Stadt“ soll ebenfalls über die künstlerischen Arbeiten entstehen.


Den Visionen und Gedanken darf in einer kleinen Präsentation am Freitag, 12. April, um 19.00 Uhr in den Rathauspassagen, Webergasse 1, 1. Etage (über der Bar "Suppengrün") Aufmerksamkeit geschenkt werden. 
Bitte weitersagen, damit jeder Teil der Vision werden darf!


Kartenvorverkauf hier im Buchladen Monokel

Mitwirkende:

Babett Pötzsch/Keimzelle e. V. | Patrick Walter/Choco Del Sol | Michael Claus/Gemeinwohl-Ökonomie | Thomas Lang/Netzwerk Grundeinkommen | Sascha Wagner/Tiny-House Cabinwood |Stephanie Brittnacher/Illustration und Design | Boris Kaiser/Cradle to Cradle e. V. | Torsten Bähr/teilAuto | Melanie Hartwig/Projekt Kulturhauptstadt 2025 | Dreamers Coffee&Wholefood | Peacefood | Chemnitzer Stadtgespräch | Apfelkracher | Gute Schule e.V.


Chemnitzer Friedenstag 2019

Frank Richter: Hört endlich zu! - Vortrag und Gespräch 
Musikalisches Rahmenprogramm: Improvisationen zu „Imagine“
Freitag 01.03.2019, 20:00 Uhr 
Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz [smac], Stefan-Heym-Platz 1, Foyer

Frank Richter, Theologe, Bürgerrechtler und Autor, spricht mit Blick auf die unmittelbar bevorstehenden Kommunal-, Europa- und Landtagswahlen über die aktuellen, insbesondere ostdeutschen Probleme mit Demokratie und Liberalität. Dabei bezieht er sich auf sein 2018 erschienenes Buch "Hört endlich zu. Weil Demokratie Auseinandersetzung bedeutet." Eine seiner Thesen: “Die freiheitliche demokratische Grundordnung ist die beste Ordnung, die Deutschland je hatte. Eine gute gesellschaftliche Ordnung zu haben, heißt noch lange nicht, in einer guten Gesellschaft zu leben.
In Sachsen sind autoritäre, völkische und nationalradikale Denk- und Verhaltensmuster nach wie vor ausgeprägt und verbreitet. Wohin steuert unsere Gesellschaft?”

Abendkasse 5 € | erm. 3 € | VVK 4 € | erm. 2 € 
Einlass 19:00 Uhr | freie Platzwahl
Vorverkauf: smac & Buchladen MonOkel 
Eine Veranstaltung von Aktion © in Kooperation mit dem smac und dem Evangelischen Forum



AktionC, Montessori Schule Chemnitz und M.Kretschmer in der Keuzkirche in Dresden.

#WIRSINDMEER!??

MEERWASSER
als Urstoff alles Lebendigen und Nährenden
MEERSALZ
für die warme Suppe, die wir selbst auslöffeln wollen
MEERFISCH
in seiner bunten Vielfalt, und alleweil in Bewegung
MEERGRÜN
in unserer Verbundenheit zur Natur
MEERSALAT
in seiner erfrischenden und belebenden Textur
MEERFRAU,
die schöpferische Quelle des Lebens zu sein
MEERMANN
in unserem Schutz und liebevollen Halten
MEERKATZE
in freudiger Begrüßung, die Nasen aneinander reibend
MEERSCHWEIN
in unserer tiefen Sehnsucht, Gemeinschaft zu leben
MEERRETTICH
in scharfer Essenz, dem Leben selbst die gewünschte Würze zu geben

und #ICHBINMEHR!

ICHBINMEHR „Korn“,
verbunden mit dem SeelenHunger in dieser Welt
ICHBINMEHR Mut,
mich den eigenen Ängsten zu öffnen
ICHBINMEHR Ehrlichkeit,
zu meinen Werten und wahren Gefühlen zu stehen
ICHBINMEHR Verantwortung,
zu mir selbst und meinem Handeln
ICHBINMEHR Zauber,
diesem Leben in seiner Magie zu begegnen
ICHBINMEHR Liebe,
die mich mein Herz weit öffnen lässt für dieses Universum
ICHBINMEHR Mitgefühl,
dem, was ist, nicht unmittelbar mit meinen Worten zu begegnen
ICHBINMEHR Substanz,
doch mache mich darin frei von Manifestationen
ICHBINFLUID

#ICHBINDIELÖSUNG!

Diana Winkler (inspiriert von meiner Tochter Lina Charlotte Wolf)



Bleibt in Gedanken im Zweifel frei

 

Zweifelsohne bleibt alles beim Alten.

Wenn wir das Wortgewebe nicht auflösen.

Auch ohne Zweifel werden wir nicht jünger.

Aber mit ihm lebendiger…,

schauen, lauschen, fühlen intensiver.

Schon bin ich im Zweifel,

ob „jung“ überhaupt ein Superlativ sein kann?

Und nicht nur ein zweifelsfreier Zustand im Augenblick.

In einem Leben, in dem jeder Vergleich fehl ist.

Wir können immer nur alles richtig machen.

Mit ganzem Herzen!

Um unsere Zweifel zu lieben,

brauchen wir nur unsere antrainierten Gewohnheiten,

Schicklichkeiten und konditionierten Gedanken,

unsere hoch verschätzte Moral

im Angesicht zu betrachten.

Im Zweifel können wir uns für Neues öffnen.

Den Platz uns gegenüber einnehmen.

Das Universum mit all´ unseren Möglichkeiten füllen.

Wer daran nicht mehr glauben möchte,

dem empfehlen wir aus unserem Sortiment eine Packung

Mondscheinkugeln.

Das Universum to go sozusagen.

Zur täglichen Befüllung der Hosentaschen.

Diese Stadt steckt nicht in Zweifel-Haft.

Schließt Euch also nicht ein, denn dieser Sommer geht weiter.

Über keinen Zweifel erhaben,

der Buchladen MonOkel.

 



26.09.-30.09.2018  | Weltecho Chemnitz
MusikerInnen vom ensemble 01 (Chemnitz) spielen und improvisieren mit MusikerInnen aus drei Kulturkreisen im Café Weltecho
Beibei Wang ist eine internationale Solistin mit chinesischer und britischer Musikausbildung mit zweifachem Masterabschluss. Mit Percussion, Vibra- und Xylofonen spielt sie in einem unnachahmlichen Spannungsbogen klassische, zeitgenössische, Jazz-, Rock-, exotische und chinesische traditionelle Musik mit einer beeindruckenden Performance. 2017 hat sie im smac die ZuhörerInnen mit Wassertropfen, schwimmenden Trommeln und Klangkörpern mit Wasserdämpfung in Erstaunen versetzt und auf dem Nachbau des steinzeitlichen Lithofones aus der Vietnam-Ausstellung des smac gespielt. Am Abend erklingen u.a. Werke von Henry Berthold und Tan Dun.
Der 1982 in Beirut geborene Gilbert Yammine spielt das Kanun, ein traditionelles arabisches, einer Zitter ähnliches Musikinstrument in türkischer Art mit 10 Fingern. Er hat das Instrument zur Perfektion gebracht und war damit Professor am Konservatorium in Beirut. Europaweit arbeitet er mit Komponisten zusammen, die für ihn Musik für Kanun und Symphonieorchester komponieren. Gilbert Yammine spielt europaweit in Konzerten mit verschiedenen Gruppen und integriert dabei orientalische, klassische und zeitgenössische Musik bis zum Jazz. Für den Abend erarbeitete er ein spezielles Programm, das sowohl solistische als auch kammermusikalische Akzente setzt, diese im Wechselspiel mit dem ensemble 01.
Patrick Bebey ist mit seinem Musiker-Vater Francis Bebey nach Paris gekommen. Gemeinsam haben sie mit Miriam Makeba, Papa Wemba und Lokua Kanza in verschiedenen Projekten die Verbindung von traditionellen Instrumenten und einem groovigen Stil zwischen Jazz und Weltmusik entwickelt. Heute spielt Patrick Bebey europaweit in verschiedenen Besetzungen traditionelle afrikanische Instrumente, wie die eintonige Pygmäenflöte oder die Sanza, eine Art Daumenklavier, und verschiedene Percussion. Der Energie geladene Musiker kann verzaubern und mitreißen – ein einmaliges Erlebnis! Gemeinsam mit dem Dresdner Jazztrio SKlation und dem ensemble 01 wird in einer einzigartigen Besetzung als Höhepunkt des Festivals das legendäre Stück „in C“ von Terry Riley erklingen und damit die Latte für das Festival WELTKULTUR modern 2019 setzen.

Abendkasse 20 € | erm. 16 € | Vorverkauf 18 € | erm. 14 €
Kombi-Ticket (nur Vorverkauf bis zum ersten Konzert) für alle drei Veranstaltungen: 50 € | erm. 45 €
Vorverkauf im Buchladen MonOkel, Webergasse 3, Chemnitz


Selbst Schuld!???

An ALLE, und im Besonderen die unter Euch,
die ihre Schwermut mit Geduld verwechseln,
die sich in der Reihe immer wieder hinten anstellen,
um ihre Sorgen zu behalten oder
weil sie ein Dauerabonnement für einen Traum gebucht haben, 
weil Sich-sehnen wahrhaft zur Sucht geworden ist oder
die UnzuFRIEDENheit das Maß für alles Gelebte bestimmt,
Euch allen sei hier im SommerFrühling geschrieben!
Der wahre Frieden fühlt sich grün an und
breitet sich ungezähmt in alle Richtungen aus.
Ein (Wort-)Stamm allein treibt keine saftigen Blätter.
Der wahre Frieden nährt sich ungeniert 
an der Schönheit und Verschwendungsfreude der Natur.
Einer Natur, die in ihrer zuverlässigen Ordnung und in ihrem Gleichmut
jedem Chaos in uns standhält,
da sie sich selbst immer wieder die Ehre erweist und sich heilt.
Tretet heraus aus Euren Hütten und genießt Euch!
Nicht ningeln, sondern klingeln ... beim Nachbarn, der Liebsten, dem Freund!
Unterhaken und weitertragen!
Unsere Stadt ist voll aufregend schöner Gefahren für Leib und Seele.
Ob Nachtlaufen oder nackt laufen,
es ist genügend Raum für alle Lust.
Kommt ins singen, schwingen und klingen!!!
Darin dürft Ihr gern hartnäckig bleiben. 
Und dem Motto treu:
Wer glaubt, ES am wenigsten zu brauchen,
der hat ES am meisten nötig!
Selbst Schuld zu sein, ist lediglich eine energetische Startposition.
Zieht Euren Hut vor dieser Stadt!

In ALLEM bist DU ein nährendes Mitglied dieser Gemeinschaft.

Ein Leben im All ist viiiel zu teuer.

Herzlich, Euer MonOkel.

P.S. Für Antworten bitte auf Grün klicken!

Sommer 2018 in Chemnitz



Von Krieg zu Frieden

Eugen Drewermann


Freitag, 02.03.2018 | 20 Uhr | Foyer des SMAC

Vortrag und Gespräch zum Chemnitzer Friedenstag 2018

Rahmenprogramm "IMAGINE" der Städtischen Musikschule Chemnitz

 

Veranstalter: Aktion © in Kooperation mit dem SMAC und Buchladen MonOkel
Vorverkauf im Buchladen MonOkel und im SMAC

 

Abendkasse 6 € | erm. 5 € | VVK 5 € |erm. 4 € | Einlass 19:30 Uhr | freie Platzwahl



Chemnitz FAIRmessen!

Sonntag, 04.03.2018 | 10 bis 15 Uhr

Unter diesem Motto zeigt das Kino Metropol um 11 Uhr den preisgekrönten Film
„Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“.
Chemnitz braucht Menschen, die sich nicht nur vorstellen können, wie die Welt MORGEN aussehen könnte, sondern ihre Ideen und Leidenschaften aktiv umsetzen.

Kommt zusammen, und lasst Euch inspirieren!

Im Anschluss an diesen Film werden sich im Foyer des Kinos Menschen dieser Stadt und nahen Umgebung vorstellen, die bereits die Herausforderung angenommen haben und sich fair, ökologisch, gemeinwohlorientiert engagieren. Sie stellen ihre Konzepte vor und stehen für einen intensiven Austausch bereit ( Mitveranstalter: Choco del Sol, Rochsburg | Cradle to Cradle e.V., Chemnitz | Einzelstücke, Chemnitz | EIERLIKOERZ EIERLIKOERMANUFAKTUR | Cabin Wood, Chemnitz | Beti Lue Salbenmanufaktur, Chemnitz | Interkultureller Garten Chemnitz e.V. | Guidohof, Uhlsdorf | SpangelTangel, Chemnitz | Direkt vom Feld, Flöha | Konzepthaus Jahnstraße 23, Chemnitz | Yoga Inspiration, Chemnitz | Peace Food, Chemnitz  | Hof zur bunten Kuh, Frankenberg | Apfelkracher, Topfseifersdorf  | Explainora e.V., Amtsberg OT Dittersdorf ).


Eintritt 5,-€ | Ermäßigt 4,-€


Initiatoren und Ansprechpartner: Ellen Kaettniß www.yoga-inspiration.de | Konzepthaus www.jahnstrasse23.de | kontakt@metropol-chemnitz.de


Fasst euch ein Herz

FELIX MEYER & ERIK MANOUZ


Samstag, 03.03.2018 | 20 Uhr | Foyer des SMAC

 Felix Meyer ist ein Phänomen! Seit nunmehr 17 Jahren spielt er in den Flaniermeilen Europas, auf großen Festivals und füllt mit seiner charismatischen Stimme und tiefsinnigen Texten auf ausverkauften Tourneen Hallen und Clubs. In seinem Programm „Fasst euch ein Herz“ nimmt Meyer die gesellschaftlichen Entwicklungen ins Visier und fasst in die Wunden der heutigen Zeit. Im Konzert wird Meyer von innig dichten Klängen, Melodien und Rhythmen des Gitarristen und Percussionisten Erik Manouz begleitet - Freund und Weggefährte seit über 20 Jahren -. Die Musik des Duos ist leise und laut,

sie berührt und bewegt. Es darf getanzt werden.

Veranstalter: Aktion © in Kooperation mit dem SMAC und Buchladen MonOkel

Vorverkauf im Buchladen MonOkel und im SMAC

 

Abendkasse 20 € | erm. 16 € | VVK 18 € |erm. 14 € | Einlass 19:30 Uhr | freie Platzwahl



6 Jahre Buchladen MonOkel und ein verkaufsoffener Sonntag

Was schön ist, hat ein Anfang und kein Ende ...

 

Der kommende Sonntag, 05. November 2017 ist in Chemnitz verkaufsoffen. Alle Läden sind von 12.00 - 18.00 Uhr geöffnet. An diesem Tag wird unser Buchladen 6 Jahre alt. Ein wundervoller Anlass, um zu lauschen, zu plauschen und zu tauschen: Geschichten, Kuchen, Schokolade und Visionen. Wir feiern in unserem neuen Lädchen in der Webergasse 3!!!

Die netten Menschen der Manufaktur ChocoDelSol werden von ihrer Schokoladenburg zu uns ins Tale reisen und ihre neuesten Schokoladenkreationen vorstellen.

Wir laden euch herzlich ein zu einer Lesung des neuen Kinderbuches von Frauke Angel & Stephanie Brittnacher "Geht ab wie Schmitz´Katze" (Vorlesealter 4-8 Jahre).
Um 14.15 Uhr und 16.15 Uhr stellt uns  dafür das Café Michaelis gegenüber ein gemütliches Séparée im 1. Obergeschoss zur Verfügung.
Die in Chemnitz lebende Illustratorin Stephanie Brittnacher liest selbst vor und berichtet davon, wie ein Buch entsteht. Freier Eintritt! Voranmeldungen sind bei uns im Buchladen möglich.



Ihr Lieben,

noch von zahlreichen anregenden Impulsen aus dem gestrigen Vortrag des Universalwissenschaftlers, Tänzers und Autoren Christian Felber getragen, möchten wir einen davon gern weiterreichen. Persönlich gelebte Demokratie für die Ohren. Ganz einfach!

 

Falls Ihr Euch also noch nicht entscheiden konntet, wem ihr am Sonntag eure Stimme geben möchtet, der Bodo wäre eigentlich eine echte Alternative :)

https://www.newslichter.de/2017/09/das-land-in-dem-ich-leben-will/#more-309008

 

Wer mehr Zeit und Herz investieren möchte, dem sei unbedingt Christian Felbers Gedankenleitfaden zu einer wahrhaft gelebten Demokratie zur Lektüre empfohlen. Endlich kein Warten mehr. Wir selbst fühlen uns angeregt. (Christian Felber: Gemeinwohlökonomie, Deuticke Verlag, 2014)

Herbstlich verwehte Grüße aus der Mitte dieser Stadt,

Diana & Marian.

Das Land, in dem ich leben will



Veranstaltungen

Ausgewähltes aus dem vielfältigen Kulturangebot der Stadt Chemnitz, gibt  es immer aktuell in der Rubrik "VERANSTALTUNGEN" zu entdecken oder auf unserer Facebookseite..



Wer's sagt, ist es selbst!,

was für ein großartiger Ausruf aus trotzigen Kindertagen. Wir haben ihn zu unserem Jahresmotto für 2017 erwogen. Wer's sagt, ist es selbst!, ist ein Angebot, dem Inhalt seiner Worte zu lauschen. Wer's sagt, ist es selbst!, ist der erfüllende Gleichklang in uns, wenn unsere Ideen und unser Handeln ein und dasselbe sind. Dann bekommen auch unsere schönen Verrücktheiten die Möglichkeit, wieder gelebt zu werden. Und wir übernehmen selbst gern die Verantwortung dafür.
Wer's sagt, ist es selbst!, ist ein Lauschangebot, 2017 ganz versonnen den klaren unverstellten Gedanken unserer Kinder zu folgen. Ganz einfach! können wir sie verstehen und uns wieder zu eigen machen.

Zum ruhevollen Nachlesen und -spüren gibt es die heilenden Inspirationen bei uns im Buchladen ausgewählt und, wenn Sie mögen, hübsch verpackt. Eine Überdosierung ist nicht schädlich!

Wer's sagt, ist es selbst!, so feiert jede Mitte 2017 ein wahrhaft freudvolles Fest.

Herzlich aus der Mitte dieser kleinen Stadt der großen Freuden, Diana Winkler, Jacqueline Berthold und Marian Kretschmer.


Liebe, die wir gern schmecken

Ja - sie träumen gern!

Und dennoch sind sie keine Träumer. Choco Del Sol ist eine kleine Schokoladenmanufaktur mit großen Visionen. 100 % Edel-Kakaobohnen aus Belize sowie beste Bio-Zutaten lassen in kleiner Auflage diese puren Köstlichkeiten entstehen!

Die Leckereien von der Schokoladenburg gibt es auch hier im Tale immer frisch auf unserer Ladentheke!
www.chocodelsol.com


TicToys - Die neue Spielzeugkultur

Das Team von TicToys hat sich wieder einmal eine tolle neue Spielidee ausgedacht: Kreativ & Karton - Bumerangs und Wurfscheiben, die Bewegung ins Wohnzimmer bringen. Werfen, Fangen und Ausmalen mit myFibo & myRoodi ...

 

Unsere Empfehlung für den ultimativen Spiel- und Bastelspass zu Hause!



Gecko - Die Bilderbuchzeitschrift

Alle zwei Monate neu im MonOkel: Gecko! Gecko ist ein Geschichtenmagazin für Kinder ab 4 Jahren bis ins Schulalter und erscheint 6x pro Jahr. Gecko ist Lesespaß für Klein und Groß. In jeder Ausgabe werden drei illustrierte Vorlesegeschichten von renommierten Kinderbuchautoren und neuen Talenten vorgestellt. Zu den Gecko-Rubriken gehören der Wortsport von Stefanie Duckstein, Ziffernhausen von Tom Eigenhufe und das Fremdwörterraten von Bettina Bexte. Dazu: Das Experiment im LiLabor, Lesetipps und Mitmachseiten.Unsere absolute Empfehlung aus dem Kinderzeitschriften-Dschungel mit hohem Spaßfaktor! www.gecko-kinderzeitschrift.de


Die Individuelle Geschenkebox

Ein tolles Ereignis steht an? - Geburtstag, Taufe, Schulanfang, Jugendweihe, Konfirmation, Kommunion etc. Damit Freunden und Verwandten die Qual der Wahl erleichtert wird, trifft der zu Beschenkende im MonOkel bereits eine Vorauswahl und stellt sich eine Box mit seinen Wunschbüchern zusammen. So bekommt er garantiert das richtige Geschenk!


Die Lust am Lesen wecken! - Die Bücherkiste für Kindergärten und Grundschulen

Um die Lust am Lesen zu wecken haben zwei Kinderbuchverlage, Moritz und Peter Hammer, eine gemeinsame Aktion ins Leben gerufen und bestückten zusammen eine Bücherkiste, die sich in besonderer Weise dazu eignet, Sprachförderung zu betreiben. Interessierte Erzieher, Kindergärten, Grundschulen, Leseförderkreise etc. erhalten die Kiste leihweise. In einem abgesprochenen Zeitraum können sie aktiv den Inhalt der Kiste erkunden und für Buchvorstellungen, Lesungen oder andere Aktionen nutzen. - Bei Interesse bitte rechtzeitig anmelden!


Lesen macht Schule

Dieses Angebot richtet sich an interessierte Lehrerinnen und Lehrer, die sich über Neuerscheinungen auf dem Kinder- und Jugendbuchmarkt informieren wollen und Anregungen für den Unterricht suchen. Im Rahmen einer Abendveranstaltung haben Sie die Möglichkeit, in aller Ruhe zu stöbern, Erfahrungen auszutauschen und zu diskutieren. - Bitte vorher anmelden!