Lesetipps


Hier gibt es sorgfältig ausgwähltes Kleines und Feines,

was wir jedem Lese- und Grafikfreund ans Herz legen möchten.

 

 

 

 

 

 

"Die Dichter haben dich zerstreut

(es ging ein Sturm durch alles Stammeln),
ich aber will dich sammeln
in dem Gefäß, das dich erfreut.
Du siehst, dass ich ein Sucher bin.
Einer, der träumt, dich zu vollenden
Und: Dass er sich vollenden wird"

Zitat von Rainer Maria Rilke


Anne Jonas, Marie Desbons
Von der Kostbarkeit des Wassers

erschienen: März 2017 , im TintenTrinker Verlag

Wir empfehlen dieses Buch Lesern ab 5 Jahren.

 

Zahina wurde in einem Land geboren, in dem nichts wertvoller ist als Wasser. Der Durst ist allgegenwärtig und täglich begleiten Zahina und ihre Geschwister den Vater zum Brunnen. Zahina ist pflichtbewusst und schämt sich daher, dass sie immer wieder, von ihren Träumereien abgelenkt, kostbare Tropfen an Wasser vergießt. Aus Reue beschließt sie, nur noch den Blick nach unten auf den Weg zu richten. Dann passiert es eines Tages: In der klirrenden Sonne bricht Zahina zusammen, ihr Krug zerbricht, das Wasser versickert und sie vertraut sich endlich ihrem Vater an. Doch der reagiert sehr sanft, denn Zahinas Wasser war keinesfalls verloren. Es hat ein kleines Wunder vollbracht.

 

Die Meinungen unserer Leser:

„Eine zauberhafte Neuerscheinung aus dem Kölner TintenTrinker Verlag für kleine und große Leser zugleich, in welcher allein schon die Bilder für sich sprechen. Mit einfachen Worten und kurzen Textpassagen erfährt man die Geschichte Zahinas und wird gleichzeitig auf die Kostbarkeit von Wasser hingewiesen.
Besonders finde ich die wunderschönen, farbigen Illustrationen, die der Geschichte den passenden Rahmen geben, zum Nachdenken und Träumen anregen.“

Nadine, 15 Jahre

 

     

Martin Baltscheit
Krähe und Bär

erschienen: Januar 2017 , im Dressler Verlag

Wir empfehlen dieses Buch Lesern ab 6 Jahren.

 

Tiefgründig, überraschend und urkomisch! Der Bär wird um sein faules Leben im Zoo beneidet. Jeden Tag drei Mahlzeiten und satt einschlafen. Dabei wäre er viel lieber frei wie die Krähe. Die bietet ihm die Chance seines Lebens: Sie können ihre Körper tauschen! Schnell muss der Krähenbär feststellen, dass gute Manieren in freier Wildbahn reine Zeitverschwendung sind, und die Bärenkrähe frisst sich nicht nur rund, sondern auch unglücklich. Und so teilen sich die beiden am Ende die Vollpension im Zoo in einer freien Entscheidung.
Philosophische Themen kindgerecht und lustig verpackt und mit leuchtend-fantasievollen Illustrationen ausgestattet!

 

Die Meinungen unserer Leser:

„Martin Baltscheit erzählt uns auf lustige und wunderbare Weise von der Freundschaft einer Krähe und eines Bären. Und beschreibt, wie sich Hass und Abneigung am Ende doch zu Zuneigung und tief gehender Freundschaft wandeln können.
So besticht das Buch neben dem herrlichen Humor auch durch seine philosophischen Züge und ist ein Riesenlesespaß für kleine und große Denker.“

Nadine, 15 Jahre

       
       

Giancarlo Macrì und Carolina Zanotti
Punkte

erschienen: Januar 2017 , im Gabriel Verlag

Wir empfehlen dieses Buch Lesern ab 4 Jahren.

 

Was passiert wenn man flüchten muss?
Ein berührendes Bilderbuch, das alle großen Fragen von Migration, Arm und Reich, Integration und Solidarität mit Punkten visualisiert. Sogar das Parlament aus Punkten, das über das Schicksal vieler entscheidet.
Prof. Dr. Norbert Lammert, Bundestagspräsident schreibt:
"Flucht, Fluchtursachen und der Umgang mit Ihnen sind schwer zu erklären. Dieses Buch bringt sie trotzdem leicht verständlich auf den Punkt. Ein Buch für ganz junge Leser, aber auch für alle, die solche Erfahrungen vermitteln wollen!"

Die Meinungen unserer Leser:

„Es macht Spaß das Buch einfach nur durchzublättern und den Punkten zuzuschauen, ohne die Geschichte dahinter zu erfassen. Aber gleichzeitig ist es auch spannend die Story hinter dem Handeln der Punkte zu erkennen und zu verstehen. Auf diesem Weg lässt sich viel in das Buch hineininterpretieren und auf unsere reale Welt beziehen.
So sieht man, das Komplexes nicht kompliziert sein muss, sondern eigentlich kinderleicht ... erklär- und verstehbar, besser noch lebbar.“

Nadine, 15 Jahre